Direkt zum Inhalt

Rasender Roland

Insel Rügen

Rügensche Bäderbahn - Rasender Roland

Rügensche Bäderbahn - Rasender Roland - Pressnitztalbahn

Einfahrt in den Kleinbahnhof Binz Ost
Einfahrt in den Kleinbahnhof Binz Ost
Bäderbahn am Jagdschloss Granitz
Bäderbahn am Jagdschloss Granitz
Bahnhof Ostseebad Baabe
Bahnhof Ostseebad Baabe
Bahnhof Binz Ost
Bahnhof Binz Ost
Rasender Roland bei Seelvitz
Rasender Roland bei Seelvitz
Bäderbahn im Bahnhof Göhren
Bäderbahn im Bahnhof Göhren

Informationen über die Rügensche Bäderbahn Rügen (RüBB) - Rasender Roland Ostsee Insel Rügen

Rasender Roland - die Rügensche Bäderbahn, RüBB, ist eine der Hauptattraktionen der Ostsee Insel Rügen. 1895 wurde der erste Streckenabschnitt der Schmalspurbahn von Putbus nach Binz eröffnet. Die dampfbetriebene Kleinbahn hat eine Spurweite von 750 mm. Ursprünglich hatte die damals als Rügensche Kleinbahn (RüKB) bekannte Aktiengesellschaft das Streckennetz im Jahr 1899 bis auf fast 100 Kilometer ausgebaut. Es gab zwei Strecken, die eine führte von Altefähr über Putbus bis nach Göhren. Eine zweite Kleinbahnstrecke verlief von Bergen bis nach Altenkirchen nahe dem Kap Arkona. Zu Beginn der siebziger Jahre wurde ein Großteil der Strecken stillgelegt. Der heutige Betreiber der Schmalspurbahn ist die Pressnitztalbahn GmbH (PRESS) aus Jöhstadt, welche seit Februar 2008 den Betrieb sehr zur Freude der Rügenurlauber weiter.

Heutiger Streckenabschnitt. Seit Anfang des Jahres 2008 verkehrt der Rasende Roland mit einem neuen Betreiber - Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH - wieder. Seit dem 26.4.08 wird nun auch wieder die Strecke zwischen dem Bahnhof Göhren und Putbus befahren.Zur Zeit verkehrt der Rasende Roland als große Touristenattraktion auf dem Streckenabschnitt von Göhren über Binz bis nach Putbus. Nicht nur Eisenbahnfreunde sind von der Romantik begeistert. Der "Rasende Roland" fährt Sie durch die reizvolle Landschaft in die Ostseebäder Baabe, Sellin, zum Jagdschloss Granitz und über Binz zum einstigen Residenzstädtchen Putbus.

Stationen Rasender Roland

Folgende Bahnhöfe b.z.w. Haltepunkte, Haltestellen werden vom Rasenden Roland angefahren:

Endbahnhof Göhren, Philippshagen, Ostseebad Baabe, Ostseebad Sellin Ost, Sellin West, Jagdschloß, Ostseebad Binz, Serams, Seelvitz, Posewald, Beuchow, Endstation der Bäderbahn Rügen ist Putbus. Wo die schönste Strecke des Rasenden Roland verläuft läßt sich wohl schwer sagen. Reizvoll ist die Fahrt durch die Buchenwälder zwischen Göhren und dem Jagdschloß Granitz, als auch die Fahrt durch die Heide zwischen Putbus und Binz Die hier gezeigten Bilder und Fotos vom Rasenden Roland der Bäderbahn Rügen (RüBB). Die Fotos der Pressnitztalbahn sollen Ihnen einen kleinen Vorgeschmack für Ihren Urlaubsaufenthalt auf der Insel Rügen geben. Bei jedem unserer Rügenaufenthalte werden die Bilder vom Rasenden Roland durch aktuelle Fotos ergänzt. Über einen erneuten Besuch dieser Rügen Bäderbahn Webseite würden wir uns freuen.

 

Technische Daten:

  • Streckenlänge: 24,2 km (Putbus - Göhren), 2,6 km (Putbus - Lauterbach)
  • Spurweite: 750 mm
  • Höchstgewindigkeit: 30 km/h

 

Die Bezeichnung RüKB ist der Name der Firma des Betreibers bis Ende 2007.

 

Die Geschichte

22.07.1895: Eröffnung Putbus - Binz (10,8 km)
20.03.1896: Eröffnung Binz - Sellin-West (7,1, km)
23.05.1896: Eröffnung Sellin-West - Sellin-Ost (1,2 km)
04.07.1896: Eröffnung Putbus - Altefähr (35,3 km)
21.12.1896: Eröffnung Bergen - Altenkirchen (37,9)
13.10.1899: Eröffnung Sellin-Ost - Göhren (5,1)
01.01.1940: Übernahme durch Pommersche Landesbahn
01.04.1949: Übernahme durch Deutsche Reichsbahn
Dez. 1967: Stilllegung Putbus - Altefähr
Sept. 1968: Stilllegung Fährhof - Altenkirchen
Sept. 1971: Stilllegung Bergen - Wittower Fähre
22.07.1995: Rückgabe an Landkreis Rügen
01.01.1996: Übernahme RüKB GmbH
28.05.1999: Eröffnung Dreischienengleis Putbus - Lauterbach Mole (2,6 km)
18.03.2008: Aufnahme des Übergangsverkehrs durch Rügensche Bäderbahn
01.06.2008 Übergang der Infrastrukturverantwortung auf RüBB

Zur Rügen Übersicht