Direkt zum Inhalt

Belemniten

Belemniten (Donnerkeile)

Belemniten starben vor rund 65 Millionen Jahren aus, zusammen mit den Schneckenechsen und den Dinosauriern. Belemniten zählen zu der wichtigsten Gruppe der Kopffüßler. Sie waren den heutigen Tintenfischen sehr ähnlich und wurden etwa 4 Jahre alt. Die Tintenfische kann man heute als lebende Fosslien bestaunen. Eine Besonderheit der Belemniten war das Rostrum, umgangssprachlich Donnerkeil. Der Donnerkeil des Belemiten diente als Gegengewicht zum Kopf, damit eine waagerechte Schwimmhaltung möglich war. Aber auch zum Schutz vor Verletzungen hatte er seine Funktion.

Skizze eines Belemniten

Skizze eines Belemniten mit Flossenmuskulatur

Donnerkeil mit Flossenmuskulatur

Zählt zu einen der seltenen Funde der Belemniten, da ein Abdruck des Köpers zu sehen ist.

Fundort: Alt Mukran auf RügenDonnerkeil

Donnerkeil

Fundort: Alt Mukran auf Rügen

Fundstellen:

Am Strand von Alt Mukran zwischen Steinen und fosslien Muschelkalk. Am Besten sind Donnerkeile zu sehen, wenn die Sonne scheint. Dann heben sie sich von den Steinen ab und fangen an zu leuchten.

Übersicht Strandfunde